Bezirksklasse HV Ilsenburg II gewinnt letztes Heimspiel der Saison gegen HV Wernigerode II mit 27:23

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Staffelsieger im umkämpften Derby erneut siegreich

Der HV Ilsenburg II hat in der Handball-Bezirksklasse West auch das zweite Prestigeduell gegen den HV Wernigerode II binnen einer Woche gewonnen. Mit dem 27:23-Sieg im Nachholspiel gegen den Tabellendritten blieb der bereits feststehende Staffelsieger in heimischer Harzlandhalle über die gesamte Saison hinweg ohne Punktverlust.

HVI-Torjäger Steffen Oppermann erzielte acht Treffer, in dieser Szene muss er sich der Wernigeröder Übermacht mit Claas Lauterbach, Marco Jahn und Marcel Berge (von links) beugen.

HVI-Torjäger Steffen Oppermann erzielte acht Treffer, in dieser Szene muss er sich der Wernigeröder Übermacht mit Claas Lauterbach, Marco Jahn und Marcel Berge (von links) beugen. | Foto: Ingolf Geßler
 
Wie schon vor Wochenfrist lieferten sich beide Teams ein hart umkämpftes aber jederzeit faires Derby. Das Heimteam von Trainer Christian Goedecke erwischte mit einer 5:2-Führung den besseren Start, die HVW-Reserve glich aber mit einem Zwischenspurt zum 7:7 aus und ging ihrerseits das erste Mal mit 8:7 in Führung. Danach lieferten sich beide Teams bis zum 14:14-Pausenstand ein Duell auf Augenhöhe, das sich auch nach dem Seitenwechsel fortsetzte.Es dauerte bis zur 42. Minute, ehe sich der HV Ilsenburg II beim Stand von 21:17 erstmals etwas absetzen konnte. Damit war die Partie aber keineswegs gelaufen, die Wernigeröder kämpften sich wieder auf zwei Tore heran und blieben immer auf Schlagdistanz. Die Entscheidung fiel erst in den letzten vier Minuten, als der HV Ilsenburg II mit 25:22 in Führung ging und das Gästeteam wegen Zeitstrafen mit nur noch drei Feldspielern auf der Platte stand. Zwar erzielte das nie aufsteckende Meseck-Team in Unterzahl noch einen Treffer, musste dann aber die entscheidenden beiden Gegentore zum 27:23-Endstand hinnehmen.

"Den Grundstein zum Sieg haben wir mit einer starken Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit gelegt. Mit zwei guten Keepern als Rückhalt haben wir nach der Pause nur noch neun Gegentore hinnehmen müssen", so HVI-Coach Christian Goedecke. Im Angriff gaben die starken Rückraumschützen den Ausschlag zu Gunsten der Ilsenburger, Mario Dallmann, Steffen Oppermann und Eric Brune erzielten allein 21 der 27 HVI-Treffer.

HV Ilsenburg II: Gelinski, Zimmermann - Natzenberg, Bonin (1), Werner, Schneider (3), Dallmann (8), Rasch, Partlesak (1), Brune (5), Fuchs, Bittner, Löwe (1), Oppermann (8);
HV Wernigerode II: Konstabel, Grawe - S. Weber (1), Jahn (6), Kilian (1), Wernicke (1), Hoppe, Berge (1), B. Weber (4), Stagge, Lauterbach (4), Nehrlich (4), Lamprecht, Grünig (1);
Zeitstrafen: HV Ilsenburg II 6 - HV Wernigerode II 10; Siebenmeter: Ilsenburg II 3/3 - Wernigerode II 2/1.

[Quelle:www.volksstimme.de]

Handball-Bezirksklasse Männer 26:22-Sieg bei HVW-Reserve

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 2

HV Ilsenburg II sichert den Staffelsieg im Prestigeduell

Der HV Ilsenburg II hat sich vorzeitig den Staffelsieg in der Handball-Bezirksklasse West gesichert. Nach einem 26:22-Sieg beim ärgsten Rivalen, HV Wernigerode II, sind die Ilsestädter nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.

Kieran Schneider (beim Wurf) hatte mit seiner Leistung maßgeblichen Anteil am Derbysieg des HV Ilsenburg II, der sich damit vorzeitig den Staffelsieg in der Bezirksklasse sicherte.Archivfoto: Ingolf Geßler

Kieran Schneider (beim Wurf) hatte mit seiner Leistung maßgeblichen Anteil am Derbysieg des HV Ilsenburg II, der sich damit vorzeitig den Staffelsieg in der Bezirksklasse sicherte.Archivfoto: Ingolf Geßler
 
Wernigerode l Die Ausgangslage vor dem Prestigeduell war eindeutig, nur mit einem Sieg hätte der HV Wernigerode II seine Chance auf den Staffelsieg wahren können. Der Spitzenreiter aus Ilsenburg erwischte aber den besseren Start, eine schnelle 2:0-Führung wurde im weiteren Verlauf auf 8:5 ausgebaut. Mit einem Zwischenspurt glichen die Hausherren aber wieder zum 8:8 aus und gingen zum Ende der ersten Halbzeit erstmals mit 12:10 in Führung. Die letzten beiden Treffer der ersten Halbzeit gingen allerdings wieder auf das Konto der Ilsestädter, beim Stand von 12:12 wurden die Seiten gewechselt.

Beide Teams überzeugten mit einer sehr guten Deckungsarbeit, leisteten sich in der Verteidigung kaum Schwächen. Auf Ilsenburger Seite sorgten der Mittelblock mit Kieran Schneider und Michael Löwe sowie Keeper Dirk Gelinski für Stabilität. Ein starkes Spiel bot auch Jugendspieler Eric Brune, der den privat verhinderten Leistungsträger Steffen Oppermann sehr gut vertrat.

Auch nach Wiederanpfiff blieb es lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe, beim Stand von 18:21 (48.) zogen die Gäste erstmals auf drei Tore davon. Großen Anteil daran hatte Rückraumschütze Mario Dallmann, der mit zwölf Treffern zum überragenden Spieler avancierte. Auch Keeper Gelinski, der neben zahlreichen Würfen aus dem Rückraum auch fünf Siebenmeter parierte, lief zur Höchstform auf. Zwar verkürzte die HVW-Reserve noch einmal auf 21:23 (55.), doch mit zwei Treffern in Folge war die Partie zu Gunsten der Gäste entschieden.

Durch die Schützenhilfe vom SV Wacker Westeregeln II, der Ilsenburgs Mitkonkurrent Germania Gernrode besiegte, konnte die HVI-Reserve vorzeitig den Staffelsieg feiern.

HV Wernigerode II: Konstabel, Grawe - Nerlich (1), S. Weber (1), Jahn (1), Meseck (3), Kilian (1), Wernicke, Lauterbach (1), Lamprecht (1), Hoppe, Berge (5), B. Weber (7), Grünig (1);
HV Ilsenburg II: Gelinski, Zimmermann - Bittner (1), Natzenberg, Schneider (1), Bonin, Dallmann (12), Brune (6), Werner (2), Parlesak (1) Löwe (3);
Zeitstrafen: HV Wernigerode II 7 - HV Ilsenburg II 10;Siebenmeter: HVW II 6/1 - HVI II 9/6.

 

[Quelle:www.volksstimme.de]

Meisterschaft nach Derby Perfekt!

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Derbysieg und Meisterschaft gesichert

Unsere 2.Männer gewinnt das Derby in Wernigerode und sichert sich damit die Meisterschaft in der Bezirksklasse. Mit einem 26:22 (12:12) Sieg konnte die Meisterschaft schon 2 Spiele vor Ende der Saison Perfekt gemacht werden, Schützenhilfe liefert dabei der SV Wacker 09 Westeregeln II die ihr letztes Heimspiel gegen Gernrode gewannen 23:22 (11:12). Gernrode hätte bei einem Sieg noch Rechnerisch eine Chance auf den Titel gehabt.

Doch viel Zeit zum Feiern bleibt nicht, am Sonntag 13.04.14 heißt es erneut It´s Derby-Time! Um 17:00Uhr spielt unsere 2. ihr Nachholspiel gegen den HVW II. Am 26.04.14 geht es dann noch nach Glinde zum Pokalfinale gegen Calbe II. Ein Termin für das Nachholspiel in Klein Oschersleben gibt es noch nicht.

 

Ausführlicher Bericht folgt.

Handball, Harz-Börde-Pokal Ilsestädter besiegen Bezirksligist Quedlinburger SV im Halbfinale mit 38:35

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

HV Ilsenburg II marschiert ins Pokalfinale

Der HV Ilsenburg II hat das Endspiel im Harz-Börde-Pokal erreicht. Der Bezirksklasse-Spitzenreiter warf den eine Liga höher spielenden Quedlinburger SV mit einem 38:35-Sieg aus dem Wettbewerb.

Artistisch versucht sich Lutz Natzenberg mit einem Rückhandwurf. Der Kreisspieler gewann mit dem HV Ilsenburg II gegen den Quedlinburger SV und zog ins Endspiel des Harz-Börde-Pokals ein.

Artistisch versucht sich Lutz Natzenberg mit einem Rückhandwurf. Der Kreisspieler gewann mit dem HV Ilsenburg II gegen den Quedlinburger SV und zog ins Endspiel des Harz-Börde-Pokals ein. | Foto: Ingolf Geßler

Ilsenburg l Nach ausgeglichenem Beginn bis zum 5:5 konnte sich der HV Ilsenburg II im weiteren Verlauf erstmals auf 7:5 bzw. 10:7 absetzen. Der QSV glich zwar mit einem Zwischenspurt zum 11:11 aus, doch die Hausherren hatten mit drei Toren in Folge wieder die richtige Antwort parat. In einer starken Schlussphase der ersten Halbzeit bauten die Ilsestädter ihren Vorsprung auf 20:14 aus.Den Grundstein für die Pausenführung hatte einmal mehr die starke Deckung gelegt, auch Dirk Gelinski lief gegen die Quedlinburger Rückraumschützen zu starker Form auf. Der HVI-Keeper leitete immer wieder Tempogegenstöße ein, auch schnelle Angriffe über die erste und zweite Welle waren aus Sicht der HVI-Reserve ein erfolgreiches Rezept gegen den höherklassigen Kontrahenten.

Nach dem Seitenwechsel erwischten der Bezirksliga-Sechste den besseren Start und kämpfte sich über einen starken Mathias Köhler schnell auf 21:20 heran. Doch als das Spiel zu kippen drohte, fand die HVI-Deckung zu ihrer gewohnten Stabilität. Auch Keeper Marlon Zimmermann wusste sich zu steigern. Doch der QSV ließ sich nicht abschütteln, selbst eine Fünf-Tore-Führung (33:28) wurde umgehend wieder auf 34:32 verkürzt. Erst als die Ilsenburger etwas drei Minuten vor Schluss auf 37:33 erhöhten, war die Entscheidung gefallen.

"Die Zuschauer haben eine torreiche und bis zum Schluss hart umkämpfte Partie gesehen, in der letztlich die geschlossene Mannschaftsleistung den Ausschlag zu unseren Gunsten gab", so HVI-Coach Christian Goedecke. Großen Anteil am Sieg hatten die beiden Rückraumschützen Mario Dallmann und Steffen Oppermann mit zusammen 25 Toren. Im Finale geht es nun in Hin- und Rückspiel gegen den Bezirksliga-Zweiten, TSG Calbe II.

HV Ilsenburg II: Gelinski, Zimmermann - Parlesak (2), Löwe, Bittner (4), Natzenberg, Oppermann (12), Bonin (1), Schneider (3), Fuchs, Brune (2), Dallmann (13), Werner (1), Sadowski;
Zeitstrafen: HV Ilsenburg II 4 - Quedlinburger SV 3; Siebenmeter: Ilsenburg II 7/5 - Quedlinburg 10/7.

[Quelle:www.volksstimme.de]

 

 

II. Männer im Pokal Finale

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Letzte Niederlage im Oktober 2013!

7 Pflichtspielsiege in Folge! Die beeindruckende Serie unserer 2. Männer hält weiter an. Am Sonntag gewannen die Jungs um Trainer Christian Goedecke ihr Halbfinale gegen die Bezirksligamannschaft vom SV Quedlinburg mit 38:35.

Jetzt heißt es Finale, Gegner ist der Titelverteidiger aus dem Vorjahr die TSG Calbe II (Bezirksliga).

Das Finale wird mit Hin und Rückspiel ausgetragen, ein genauer Termin steht noch nicht.

Bericht folgt.

Facebook News