Starke Abwehrarbeit zermürbt den Aufstiegskandidaten

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Der HV Ilsenburg II bleibt in den Heimspielen der Handball-Bezirksklasse eine Macht. Dies bekam im letzten Spiel auch das Spitzenteam SV Langenweddingen III zu spüren, mit einer 16:24-Niederlage in der Harzlandhalle hat das Team aus dem Bördekreis seine Chancen auf den Staffelsieg wohl vorzeitig eingebüßt. Anzeige Beide Mannschaften überzeugten mit einer sehr starken Abwehrarbeit, allerdings verstanden es die Ilsenburger deutlich besser, ihre Ballgewinne in schnelle Tempogegenstöße umzuwandeln. Keeper Dirk Gelinski setzte seine Vorderleute nach starken Paraden immer wieder mit genauen Pässen in Szene. Eine 4:1-Führung baute die HVI-Reserve bis Mitte der ersten Halbzeit auf 7:2 aus, aber drei Treffer in Folge brachten die Langenweddinger wieder auf 7:5 heran. Doch auch die Ilsenburger waren nicht um eine Antwort verlegen, trafen selbst dreimal in Serie und gingen schließlich mit einer 10:6-Führung in die Kabine. Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen, bis zum 17:13 hatte der Vier-Tore-Vorsprung der Hausherren Bestand. Die Ilsenburger kamen nun auch über das Positionsspiel deutlich besser zum Zuge, allen voran Steffen Oppermann, der mit acht Treffern einmal mehr zum besten Ilsenburger Werfer aus dem Feld heraus avancierte. Die gleiche Torausbeute erzielte auch Kieran Schneider, der sich zum wiederholten Mal als sicherer Vollstrecker vom Siebenmeter-Punkt auszeichnete. Mit drei Treffern in Folge war die Partie beim Stand von 20:13 entschieden (50.), zumal die mit nur sieben Feldspielern angereisten Langenwedddinger das Tempo der personell deutlich besser besetzten Gastgeber nicht bis zur Schlusssirene mitgehen konnten. Mit dem sechsten Sieg im sechsten Heimspiel verbesserte sich der HV Ilsenburg II auf den vierten Tabellenplatz. Im nächsten Spiel wartet auf das Team von Trainer Christian Gödecke die schwere Auswärtshürde beim Spitzenreiter Germania Gernrode.

HV Ilsenburg II: Gelinski, Schwarz - Brune (2), Natzenberg, Bonin, Fuchs, Oppermann (8), Bittner (4), Löwe (2), Schneider (8/6), Wehage, Werner; Zeitstrafen: HVI II 2 - Langenweddingen III 6; Siebenmeter: HVI II 6/6 - Langenweddingen III 5/3

Facebook News