Bezirksklasse Männer Ilsestädter besiegen Empor Klein Oschersleben in heimischer Halle mit 32:27

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 1

HV Ilsenburg II baut seinen Vorsprung an der Spitze aus

Der HV Ilsenburg II hat seine Spitzenposition in der Handball-Bezirksklasse West mit einem souveränen 32:27-Sieg gegen den Tabellenvorletzten Empor Klein Oschersleben gefestigt.

Nach ausgeglichener Anfangsphase bis zum 4:4 setzten sich die Hausherren mit vier Toren in Folge erstmals ab. Der Vorsprung wuchs im weiteren Verlauf sogar auf sechs Tore an (14:8), ehe Klein Oschersleben zum Ende der ersten Halbzeit auf 17:13 verkürzte. Den Grundstein zur Pausenführung legte eine gute Deckunsgarbeit, während im Angriff Spielmacher Kieran Schneider und Mario Dallmann als Vollstrecker die Akzente setzten.

Nach Wiederanpfiff verkürzte Empor Klein Oschersleben den Rückstand frühzeitig auf zwei Tore (21:19), fortan war das Spiel wieder offen. Dies lag zum einen daran, dass HVI-Trainer Christian Goedecke trotz des knappen Vorsprungs munter durchwechselte und die HVI-Abwehr die linke Angriffsseite der Gäste mit Nico Hohlfelder und Florian Langenbeck nie richtig in den Griff bekam. Erst als Hohlfelder (16 Tore) vier Minuten vor Schluss beim Stand von 28:26 wegen seiner dritten Zeitstrafe die Rote Karte sah, war die Partie zu Gunsten des HVI gelaufen. In der Schlussphase baute Ilsenburg den Vorsprung noch auf fünf Tore aus. Im Angriffsspiel ragten im Verlauf des zweiten Spielabschnitts auf Seiten des Spitzenreiters Linksaußen Johannes Bittner und Rückraumschütze Steffen Oppermann heraus.

Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel für den HV Ilsenburg II an, dann gastiert der Tabellendritte Germania Gernrode zum Spitzenspiel.

HV Ilsenburg: Gelinski, Zimmermann - Oppermann (6), Bonin, Bittner (7), Schneider (4), Rasch (1), Schulze (1), Parlesak (3), Natzenberg (1), Brune (1), Löwe (1), Dallmann (7), Werner;
Zeitstrafen: HV Ilsenburg II 6 - Empor Klein Oschersleben 4; Siebenmeter: HV Ilsenburg II 0 - Empor Klein Oschersleben 10/10.

 

[Quelle:www.volksstimme.de]

Handball, Bezirksklasse Goedecke-Sieben erkämpft 33:30-Erfolg beim bisherigen Spitzenreiter SV Anhalt Bernburg

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Ilsenburger Reserve übernimmt die Tabellenführung

Die Handballer des HV Ilsenburg II haben das Topspiel in der Bezirksklasse West gewonnen. Mit einem 33:30-Erfolg beim bisher ungeschlagenen SV Anhalt Bernburg eroberten die Ilsestädter die Tabellenspitze.

Nach ausgeglichener Anfangsphase bis zum 3:3 fanden die Ilsenburger besser ins Spiel und setzten sich auf 6:3 bzw. 10:5 ab. Ab Mitte der ersten Halbzeit fanden auch die Bernburger ihren Rhythmus und kämpften sich mit einem Zwischenspurt zum 12:12-Ausgleich. In der Schlussphase des ersten Spielabschnitts warf sich die Ilsenburger wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung zum 15:13-Pausenstand heraus.

Zwar ging auch der erste Treffer nach dem Seitenwechsel auf das Konto des HVI, doch Anhalt Bernburg erwies sich als der erwartet starke Gegner. Die Hausherren glichen zum 17:17 aus und ließen sich nicht abschütteln. In der Folge legten die Ilsenburger stets ein oder zwei Treffer vor, die Gastgeber konterten postwendend zum Ausgleich. Die Entscheidung fiel erst in den Schlussminuten, als sich der HV Ilsenburg mit vier Treffern in Folge auf 33:28 absetzte. Zu diesem Zeitpunkt waren noch zwei Minuten zu spielen - und der Sieg damit in trockenen Tüchern.

"Trotz der hohen Anzahl an Gegentoren war die gute Deckung der Garant für den Sieg. Kieran Schneider und Michael Löwe haben die Abwehr im Mittelblock hervorragend organisiert, die beiden Außenspieler Johannes Bittner und Christian Werner haben gut verteidigt und auch im Angriff sehr gute Akzente gesetzt", lobte Trainer Christian Goedecke. Im Angriff ragten die beiden Rückraumschützen Steffen Oppermann und Mario Dallmann mit jeweils zehn Treffern heraus. "Nur mit einer starken Mannschaftsleistung war der Sieg gegen den starken Konkurrenten und Mitfavoriten auf den Staffelsieg möglich", fügte Goedecke hinzu, der auch das Blankenburger Schiedsrichtergespann Fickenwirth/Pietzko für seine gute Leistung lobte.

Durch die Wertung des Heimspiels gegen Lok Oschersleben II haben die Ilsenburger die Tabellenführung übernommen. Diese gilt es am 21. Dezember im Harzderby gegen den HV Wernigerode II, der ebenfalls erst zwei Minuspunkte auf dem Konto hat, zu verteidigen.

HV Ilsenburg: Gelinski, Zimmermann - Dallmann (10), Oppermann (10), Schneider (3/2), Bittner (3), Löwe (1), Werner (2), Parlesak (4/2), Schulze, Bonin, Rasch;
Zeitstrafen: Bernburg 2 - Ilsenburg II 4; Siebenmeter: Bernburg 4/3 - Ilsenburg II 4/4.

[Quelle:www.volksstimme.de]

Doppelbelastung für 2.Männer

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Das Heimspiel gegen den SV Lok Oschersleben II wird am 01.12.13 wiederholt. Anpfiff ist wie gewohnt um 17:00 Uhr nach der 1. Männer. Bereits am 30.11.13 muss unsere 2. zum Auswärtsspiel nach Bernburg dies wird die Generalprobe für die 3. Runde im Harz-Börde Pokal wo ebenfalls der SV Anhalt Bernburg III der Gegner seien wird, dann allerdings in der Heimischen Harzlandhalle. Nach 6 Wochen Spielfrei heißt es also 2 Spiele in 48 Stunden für die Jungs von Trainer Christian Goedecke.

Spielabsage und 3. Runde im Pokal

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Heimspiel fällt aus!

Das Heimspiel der 2. Männer am Sonntag findet nicht statt. Am Donnerstag erfuhr Cheftrainer Christian Goedecke das die Spielpause seiner Jungs in die Verlängerung geht da das Team aus Oschersleben keine Mannschaft zusammen bekommt. Das nächste Punktspiel der 2. Männer ist am 30.11.13 in Bernburg. 

3. Runde im Harz-Börde Pokal

In der 3. Runde trifft unsere 2. Männer auf den SV Anhalt Bernburg III. Das Spiel findet am 11.01.2014 um 18:00 Uhr in der Harzlandhalle statt. 

Handball, Bezirksklasse Männer HV Ilsenburg II - Westeregeln II 31:29

Veröffentlicht in 2. Männermannschaft.

Bewertung:  / 0

Entscheidung fällt erst in Schlussminuten

Die zweite Mannschaft des HV Ilsenburg hat die Tabellenführung der Handball-Bezirksklasse übernommen. Allerdings war der 31:29-Sieg gegen Wacker Westeregeln II sehr mühevoll.

Die Hausherren erwischten den besseren Start und warfen eine 4:1-Führung heraus. Bis zum 12:7 nach etwa 20 Minuten wuchs der Vorsprung zwischenzeitlich auf fünf Tore an, die Schlussphase der ersten Halbzeit ging aber eindeutig an die Gäste. Bis zur Pausensirene kämpfte sich Wacker Westeregeln II auf 14:16 heran.

Nach Wiederanpfiff gelang den Gästen aus dem Salzlandkreis der Ausgleich zum 16:16, fortan stand die Partie auf des Messers Schneide. Überwiegend legten die Gastgeber den Führungstreffer vor, kurzzeitig lag auch Westeregeln beim Spielstand von 24:25 (48.) vorn. Doch die Ilsestädter konterten postwendend, drehten die Partie mit drei Treffern in Folge wieder zu ihren Gunsten. In einer spannenden Schlussphase hielt die Wacker-Reserve das Spiel bis zum 29:28 offen, ehe die Ilsenburger Reserve mit den folgenden beiden Treffern alles klar machte.

Aus einer geschlossenen Mannschaft hob Trainer Christian Goedecke den Außenspieler Johannes Bittner und den jungen Erik Brune, der in der entscheidenden Phase Verantwortung übernahm, hervor.

HV Ilsenburg II: Zimmermann, Papies - Bonin (2). Bittner (6), Dallmann (8), Werner (2), Natzenberg (2), Fuchs, Parlesak (2), Löwe, Brune (7), Schulze (2);
Zeitstrafen: Ilsenburg II 3 - Westeregeln II 4; Siebenmeter: Ilsenburg II 5/2 - Westeregeln II 5/4.

[Quelle: www.volksstimme.de]

Facebook News