Dänischer Meister gibt Visitenkarte ab

Veröffentlicht in Turnier 2017.

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Das Team aus Aalborg kommt erstmals in die Harzlandhalle. Foto: Aalborg Handbold

Das Team aus Aalborg kommt erstmals in die Harzlandhalle. Foto: Aalborg Handbold

Die Vorbereitungen sind so gut wie erledigt, am morgigen Freitag geht es los: das diesjährige internationale Klaus-Miesner-Gedenkturnier ...

Von Florian Bortfeldt

Ilsenburg l Die Vorbereitungen sind so gut wie erledigt, am morgigen Freitag geht es los: das diesjährige internationale Klaus-Miesner-Gedenkturnier in Ilsenburg.

Die Vorfreude ist groß, denn die Organisatoren um Michael Löwe und Lo­thar Schacke haben wieder einmal ein tolles Turnierfeld auf die Beine gestellt. Zu einer top Veranstaltung wollen drei internationale Teams und drei Mannschaften der 1. Bundesliga beitragen. Neben dem SC Magdeburg, der MT Melsungen und dem HC Erlangen sind die Spitzenteams Orlen Wisla Plock (Polen), Ystads IF (Schweden) und Aalborg Handbold (Dänemark) mit dabei.

HV Ilsenburg-Präsident Michael Löwe hebt das vorbildliche Engagement seiner Vereins­mitglieder hervor. ,,Wir sind jedes Jahr mit bis zu 60 Leu­ten ehrenamtlich im Einsatz - und das bei einem kleinen Verein mit 100 Mitgliedern. Ich ziehe jedes Mal den Hut davor, mit welcher Bereitschaft die Hel­fer dabei sind“, so Löwe.

Das 28. Inter­nationale Klaus-Miesner-Gedenk­turnier um den HarzEnergie-Cup findet von Freitag bis Sonntag in der Harzlandhalle statt. Mit dem dänischen Team aus Aalborg reist auch ein weiterer „alter Bekannter“ an. Arnor Atlason ist der erfahrenste im Team der Dänen. Von 2004 bis 2006 streifte er sich das Trikot des SC Magdeburg über. Danach feierte er einige Erfolge, so wurde der Isländer viermal dänischer Meister und holte mit dem Nationalteam Silber bei Olympia 2008 in Peking und eroberte Bronze bei der EM 2010. Mit dem amtierenden dänischen Meister kommt er in Ilsenburg erstmals am Freitagabend zum Einsatz: Gegner ist um 17 Uhr Bundesligist HC Erlangen.